Navigation Aktuell und Termine

Herzlich Willkommen

auf dem Hofgut Ramstein – über dem Schlichemtal

Seit mehr als 850 Jahren lässt sich das Leben hier – oberhalb der idyllischen Schlichemklamm, zwischen Rottweil und Oberndorf am Neckar – genießen. Sie können sich nicht vorstellen, wie traumhaft schön es hier ist? Dann klicken Sie sich einfach durch unsere Website lernen unsere Pferdepension und die Saatgutvermehrung kennen!

 

 

Teilnehmer des Temperamente-Lehre Kurs

„Temperamente-Lehre Nr. 1“
Mit Heinz Welz

Dein Pferd als Dein persönlicher Entwicklungshelfer
Das Drei-Tages-Seminar auf dem Hofgut Ramstein
7. bis 9. Oktober 2016


Die Persönlichkeit eines Lebewesens besteht aus der Gesamtheit seines Gemüts: seines Temperaments, seines Charakters und seiner Erfahrungen. Die Persönlichkeit bestimmt zugleich sein Verhalten. Und das Verhalten wiederum resultiert aus den jeweiligen individuellen Persönlichkeitseigenschaften oder Persönlichkeitsmerkmalen des Einzelnen.

Ist Ihr Pferd eher gelassen oder gespannt; eher initiativ oder zögerlich; ist es willig oder widersetzlich; wehrt es sich bei Gefahr, oder rennt es davon; reagiert es panisch oder gelassen; ist es wachsam oder teilnahmslos? Zig Gegensatzpaare charakterisieren Pferde. Und diese Eigenschaften bestimmen den Umgang mit ihnen.

Und wie reagieren wir darauf? Je nach eigenem Temperament, unserem Charakter akzeptieren oder fördern wir es. Möglicherweise werden wir aber auch wütend oder ärgerlich, sind verzweifelt, werden „sauer“, klagen, strafen oder fliehen. Resultieren unsere Handlungsstrategien eher aus unserem Denken oder unserem Fühlen? Reagieren wir eher strukuriert oder instinktiv? Und wie paßt das alles zu dem Pferd, mit dem wir es gerade zu tun haben?

Auf all diese Fragen will dieses Seminar Antworten geben. Im ersten Teil geht es darum, Charaktere und Temperamente von Pferden kennen zu lernen. Allein schon das genauere Wissen um das eine oder andere Charaktermerkmal kann dazu beitragen, das Pferd besser zu verstehen. Es werden aber auch ganz praktische Lösungsansätze für die Probleme der unterschiedlichen Pferdecharaktere gezeigt.

Im zweiten Teil werfen wir einen Blick auf den eigenen Charakter das eigene Temperament: Was spiegelt mir mein Pferd (eventuell) hier wider? Habe ich „zufälligerweise“ genau das Pferd, das zu mir paßt...? Das paßt den meisten Menschen nicht, denn ihr Pferd repräsentiert womöglich genau die Eigenschaften, die sie selbst an sich nicht mögen: Sturheit, Faulheit, Ängstlichkeit (bis zur Panik), Bockigkeit usw. Die Folgen sind fatal, Mißverständnisse, Kampf und Verzweiflung an der Tagesordnung.

Wir arbeiten in diesem Seminar u.a. mit einem Instrumentarium, das aus einem modernen Persönlichkeitsprofil-Analyseverfahren entwickelt wurde. Die Erkenntnisse daraus sollen Menschen helfen, ihr Pferd und dessen Verhalten besser zu verstehen und die Kommunikation sowie die Zusammenarbeit mit dem Pferd zu optimieren.

Ablauf
Donnerstag, 6. Oktober, 15 bis 18 Uhr
Freitag, 7. Oktober, 15 bis 22 Uhr
Samstag, 8. Oktober, 10 bis 18 Uhr

Seminargebühren
340 Euro pro Teilnehmer incl. großer Persönlichkeitstest und eigenes Pferd zur Diagnose (max. 6 eigene Pferde) zzgl. Unterstellgebühren für das Pferd. Die Kurse (Teil 1 und 2) sind getrennt oder auch zusammenbuchbar. Kosten für beide Teile: 630 Euro.

Kontakt
Pia Stöffler, Telefon: 07404/640 oder per Email an info@hofgut-ramstein.de

Kursbeschreibung "Temperamente-Lehre Nr. 1" als PDF-Datei.

____________________________________________________

Teilnehmer des Temperamente-Lehre Kurs

 

„Temperamente-Lehre Nr. 2 und Charakterkunde“
Mit Heinz Welz

Dein Pferd als Dein persönlicher Entwicklungshelfer
Das Drei-Tages-Seminar auf dem Hofgut Ramstein
7. bis 9. Oktober 2016

Pferde, „Fluchttiere der Grassteppe“, haben, von uns Menschen domestiziert, seit Jahrtausenden überlebt. Sie haben - uns überlebt. Dazu trug wesentlich ihre Fähigkeit bei, andere Arten - vor allem Raubtiere - zu „lesen“. Pferde besitzen somit ein hochfeines Gespür für andere Arten, auch (und gerade) für uns Menschen.

Diese Eigenschaft können wir uns in vielfältiger Weise zunutze machen, ohne dem Pferd damit zu schaden. Im Gegenteil: Es trägt sogar einen Nutzen davon! In einem ersten Analyseschritt können wir an den (auch unerwünschten, uns Angst einflößenden) Reaktionen des Pferdes unser Verhalten ablesen lernen. Ganz davon abgesehen, dass wir dadurch einen großen Teil von „Schuld“ (die wir dem Pferd gerne anlasten) von ihm nehmen, können wir viel über unser eigenens (oft unbewußtes) Verhalten lernen. Nicht nur Pferden, sondern auch Menschen gegenüber.

In einem zweiten Schritt wird es aber erst richtig spannend: Pferde sind nämlich - über ihre psychischen und physischen Eigenschaften hinaus - auch Symbolträger. Symbole repräsentieren etwas Bedeutsames in verkürzter, pointierter Form.
Verkehrszeichen sind populäre Symbole, die uns helfen, sicher durch den Straßenverkehr zu kommen. Ein anderes Bild, das rote Herz, steht symbolisch für Liebe, der Totenkopf für Gefahr und die weiße Taube für Frieden. Symbole sagen also kurz und knapp, worum es wirklich geht.

Es gibt Millionen dieser Symbole auf der Welt, und es kommen immer neue hinzu. Manche alten Symbole gehen verloren. Allerdings: Sie geraten nicht in Vergessenheit. Pferde sind und waren schon immer starke Symbolträger. Sie repräsentieren vor allem das Wilde, „ungezügelte“ (!) in uns Menschen. Formulierungen wie „Nimm‘ Dich ein bisschen mehr an die Kandare!“; oder: „Du solltest dein Temperament mal etwas zügeln!“ weisen die Richtung. Es geht um unsere menschlichen Emotionen, vor allem in besonderen Situationen.

In diesem Seminar geht es darum, uns durch vielfältige Übungen mit Pferden als Symbol über unsere Gefühlslage klar zu werden. Und nicht nur das. Sondern darüber hinaus, Konzepte zu entwicklen, mit deren Hilfe wir unerwünschte Gefühle besser einordnen und umlenken lernen.

Ablauf
Freitag, 7. Oktober, 18 bis 22 Uhr
Samstag, 8. Oktober, 10 bis 18 Uhr
Sonntag, 8. Oktober, 10 bis 18 Uhr

Seminargebühren
340 Euro pro Teilnehmer. Dieser Kurs findet ohne eigenes Pferd statt. Nach Absprache können Sie Ihr Pferd mitbringen. Die Kurse (Teil 1 und 2) sind getrennt oder auch zusammenbuchbar. Kosten für beide Teile: 630 Euro.

Kontakt
Pia Stöffler, Telefon: 07404/640 oder per Email an info@hofgut-ramstein.de

Kursbeschreibung "Temperamente-Lehre Nr. 2" als PDF-Datei.

 

____________________________________________________

VORSCHAU:
Klassische Dressur mit Desmond o'Brien
7./8. und 9./10. Dezember 2016

Desmond o'Brien erklärtes Ziel ist es, den Reiter dazu zu befähigen, die Gesundheit seines Pferdes über viele Jahre erhalten zu können. Durch systematisch aufgebaute gymnastizierende Arbeit erfährt der Reiter, was es bedeutet, ein zufriedenes Pferd zu reiten, Harmonie zwischen Reiter und Pferd zu spüren.

Er führt den Reitschüler in einer sehr positiven Unterrichtsatmosphäre zum Ziel, zeichnet sich durch unendliche Geduld, viel Einfühlungsvermögen für Pferd und Reiter und manchmal auch unkonventionelle Lösungswege aus. Sein Unterricht trägt dazu bei, dass sich der Reiter wohl fühlt, dabei optimal lernt und somit zum Wohl des Pferdes beiträgt

Bei Fragen zum Ablauf, Anmeldung und Kosten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
info@hofgut-ramstein.de oder telefonisch unter 07404/640.

____________________________________________________

RÜCKBLICK:
Temperamente Lehre mit Heinz Welz
27. bis 29. Mai 2016

Was für eine gute Nachricht: Die Welt braucht uns alle mit unseren unterschiedlichen Temperamenten! Ob Sanguniker, Melancholiker, Phlegmatiker oder Choleriker - jedes Temperament hat seine positiven Eigenschaften und ist wichtig.

Wie man diese erkennt und "mit dem Herzen" versteht wie man mit ihnen umgehen sollte, vermittelten und Heinz und Sabine Welz in drei lehrreichen, spannenden und lustigen Tagen. Herzlichen Dank Euch beiden für einen tollen Kurs!

 

Ganz ohne Theorie geht's nicht! Doch Heinz erzählt so anschaulich und stellenweise auch lustig, dass es ein kurzweiliger und spannender Vortrag ist.


Teilnehmer des Temperamente-Lehre Kurs

Annäherung an eine sensible Melancholikerin – sie als "stur" zu verstehen wäre eine Katastrophe.

 

Teilnehmer des Temperamente-Lehre Kurs

Das Fazit der engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Grossartig!
Einige davon haben sich bereits als Wiederholungstäter geoutet und ihre Teilnahme im Oktober-Kurs angekündigt. Das freut uns!

____________________________________________________

Schweizer Amazonen trainieren auf
dem Hofgut Ramstein

Unter der Leitung ihres Nationaltrainers gastierten vom Freitag den 29. April bis Montag 2. Mai die Schweizer Nationalmannschaft der „Working Equitation“ auf dem Hofgut Ramstein. Dieses Trainingslager bildete den Abschluss vor der Europameisterschaft vom 5. bis 8. Mai in München.


Die Schweizer Nationalmannschaft der Working Equitation


Wir freuen uns über den Besuch von Frauke Matter mit Cholito, Carène Riedo mit Quidico, Corinne Chmiel mit Urpilo und Therese Kropf und Varenne Lalan. Nicht zu Vergessen natürlich ihr Trainer Bento Castelhano, Teamchefin Fränzi Zeller und Sportchefin Jenny Markov.

Frauke Matter auf Cholito

Wir gratulieren den Amazonen ganz herzlich zu einem wunderbaren 5. Platz bei ihrer EM-Teilnahme in München! Das habt Ihr super gemacht: Herzlichen Glückwunsch!

Hintergrundberichte gibt es auf:
Offizielle Website der ARSETS www.arstes.de

Und im Schwarzwälder Boten:
Alte Arbeitsreitweise wird zur Wettkampfdisziplin